Suche
Suche Menü

2. Schul-Kino-Tage in Göttingen

Das Programm vom 31.05. bis 22.06.2010

Eintritt: 3,00 € (begleitende Lehrkräfte haben freien Eintritt)
Anmeldungen: Sybille Mollzahn, Tel. 0160 / 787 00 76
oder per Mail:
info@sterntheater.de


Mo., 31.05. Di., 01.06. Mi., 02.06. Do., 03.06. Fr., 04.06.
08.30
Unsere Ozeane Willi und die Wunder … Unsere Ozeane Vorstadtkrokodile 2 Willi und die Wunder …
11.00
Willi und die Wunder … Unsere Ozeane Vorstadtkrokodile 2 Willi und die Wunder … Unsere Ozeane
14.00
Vorstadtkrokodile 2 Der Vorleser Willi und die Wunder … Der Vorleser Vorstadt-krokodile 2
Mo., 07.06. Di., 08.06. Mi., 09.06. Do., 10.06. Fr., 11.06.
08.30 Unsere     Ozeane Vorstadtkrokodile 2 Der Vorleser Unsere Ozeane Die 4. Revolution
11.00
Willi und     die  Wunder … Unsere Ozeane Vorstadtkrokodile 2 Der Vorleser Mullewapp
14.00
Der Vorleser Willi und die Wunder … Unsere Ozeane Vorstadtkrokodile 2 Plastic Planet
Mo., 14.06. Di., 15.06. Mi., 16.06. Do., 17.06. Fr.., 18.06.
08.30 Die 4. Revolution Plastic Planet Mullewapp Lippels Traum Wo die wilden Kerle wohnen
11.00 Wo die wilden Kerle wohnen Lippels Traum Plastic Planet Unsere Erde Wo die wilden Kerle wohnen
14.00 Lippels Traum Wo die wilden Kerle wohnen Mullewapp Lippels Traum Die 4. Revolution
Mo., 21.06. Di., 22.06.
08.30 Unsere Erde Die 4. Revolution
11.00 Lippels Traum Die 4. Revolution
14.00 Wo die wilden Kerle wohnen Unsere Erde

Preise / Konditionen / Nachfragen und Buchungen: Kontakt

Der Vorleser

Deutschland, USA 2008, 122 min
Regie: Stephen Daldry
Darsteller/innen: Kate Winslet, Ralph Fiennes, David Kross, Bruno Ganz, Lena Olin, Hannah Herzsprung u. a.
FSK: ab 12 J.
Altersempfehlung: ab 15 J.
Klassenstufen: ab 9. Klasse
Unterrichtsfächer: Geschichte, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde, Deutsch, Ethik, Rechtslehre

Begleitmaterial: Verleih [Download]

dervorleserInhalt: Sie ist rätselhaft und viel älter als er … und sie wird seine erste Leidenschaft. Eines Tages ist Hanna (Kate Winslet) spurlos verschwunden. Erst Jahre später trifft Michael (David Kross/Ralph Fiennes) sie wieder – als Angeklagte im Gerichtssaal. Hier erfährt er von ihrem persönlichen Schicksal und von ihrer grausamen Vergangenheit als KZ-Aufseherin. Am Ende wird er sie durch seine nie verlorengegangene Zuneigung erlösen …
Mit DER VORLESER hat der Oscar-nominierte und mehrfach preisgekrönte Regisseur Stephen Daldry („The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit“, „Billy Elliot – I will dance“) einen Weltbestseller verfilmt, der nach seinem Erscheinen 1995 inzwischen in 40 Sprachen übersetzt wurde und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Es ist die Verfilmung einer unmöglichen, sonderbaren und zugleich so intensiven Liebe, dass sie das Leben von zwei Menschen für alle Zeit miteinander verbindet. In den Hauptrollen brillieren Kate Winslet und Ralph Fiennes, die Titelrolle spielt der deutsche Shootingstar David Kross („Krabat“, „Knallhart“).

? zur Terminübersicht

Die 4. Revolution

Deutschland 2010, 83 min
Regie und Drehbuch: Carl-A. Fechner
Darsteller/innen: Mitwirkende: Hermann Scheer, Bianca Jagger, Muhammad Yunus, Maximilian Gege, Matthias Willenbacher, Zhengrong Shi, Elon Musk, Maria Skyllas-Kazacos, Preben Maegaard, Ibrahim Togola u. a.
FSK: ohne Altersbeschränkung
Altersempfehlung: ab 14 J.
Klassenstufen: ab 9. Klasse
Unterrichtsfächer: Deutsch, Erdkunde/Geografie, Ethik, Religion, Wirtschaft, Physik, Chemie
Begleitmaterial: Verleih [
Download]

die4revolutionInhalt: Eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energievorsorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Technologien und Potenziale sind weltweit vorhanden. Wir müssen es nur tun!

Wie – das zeigt der Film anhand faszinierender Bilder und hoffnungsvoller Beispiele aus elf Ländern: Der Umbau des älteren Mietshauses zum Super-Energiespargebäude schafft Arbeitsplätze und glückliche Mieter. Alternative Energiekonzepte revolutionieren die Autoindustrie und lassen Flugzeuge fliegen. Die Sonne sichert Familien in Mali und Bangladesh die Existenz. High-Tech-Solaranlagen versorgen ganz Los Angeles.

Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilmer Carl-A. Fechner und sein Team begleiteten engagierte Prominente, sprechen mit Top-Managern, afrikanischen Müttern und ambitionierten Aktivisten. Am Ende des hochaktuellen Films kann für alle ein neuer Anfang stehen: DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY! Freie Energie für alle!

? zur Terminübersicht

Die Vorstadtkrokodile 2

Deutschland 2009, 90 min
Regie: Christian Ditter
Darsteller/innen: Nick Romeo Reiman, Fabian Halbig, Leonie Tepe u.a.
FSK: ab 6 J.
Hompepage:
Filmverleih

vorstadtkrokodile2Inhalt: Sommer, Ferien, die erste zaghafte Liebe und ein neues cooles Banden-Hauptquartier – das Leben der Vorstadtkrokodile könnte so schön sein, wenn es nicht zu seltsamen Zwischenfällen in der Firma von Ollis (Manuel Steitz) und Marias (Leonie Tepe) Eltern kommen würde. Die Firma steht kurz vor der Pleite, und den Eltern droht der Verlust des Arbeitsplatzes und der Wohnung. Das würde auch das Aus der „Vorstadtkrokodile“ bedeuten: Wenn Olli und Maria in eine andere Stadt ziehen müssen, gibt es auch für Hannes (Nick Romeo Reimann), Kai (Fabian Halbig), Jorgo (Javidan Imani), Frank (David Hürten) und Peter (Robin Walter) keine Bande mehr!

Klar, dass die Vorstadtkrokodile alles daransetzen, die zwielichtigen Machenschaften aufzudecken: mit waghalsigen Verfolgungsjagden, riskanten Beschattungsaktionen und, wenn es sein muss, auch mit einer Stylingberatung von Kais nerviger Cousine Jenny (Ella Maria Gollmer), um den Undercovereinsatz im coolsten Club der Stadt durchzuführen. Mit vollem Karacho und der nötigen Ruhrgebiets-Bodenhaftung rasen die Vorstadtkrokodile – vorzugsweise auf dem Fahrrad oder im getunten Rollstuhl – durch das nächste Abenteuer!

? zur Terminübersicht

Lippels Traum

Deutschland 2009, 100 min
Regie: Lars Büchel
Darsteller/innen: Karl Alexander Seidel, Anke Engelke, Moritz Bleibtreu, Uwe Ochsenknecht, Christiane Paul u. a.
FSK: ab 6 J.
Altersempfehlung: 8-11 Jahre
Klassenstufen: 3. bis 6. Klasse
Themen: Freundschaft, Kindheit, Mut, Träume, Abenteuer
Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Religion, Sachkunde, Kunst, Erdkunde
Begleitmaterial: Stiftung Lesen / Verleih [
Download]

lippelstraumInhalt: Vom bayerischen Passau ins Morgenland kommt der elfjährige Philipp (Karl Alexander Seidel), genannt Lippel, ganz ohne fliegenden Teppich: Weil sein Vater, der Nobelkoch Otto Mattenheim (Moritz Bleibtreu) auf Geschäftsreise ist, passt die neue Haushälterin Frau Jakob (Anke Engelke) auf Lippel auf. Doch die entpuppt sich als kleinkarierter Kinderschreck.

Und so flüchtet sich Lippel nachts in eine orientalische Traumwelt, in der auf seltsame Weise auch sein Vater, Frau Jakob und zwei Klassenkameraden (Steve-Marvin Dwumah, Amrita Cheema) auftauchen. Im Orient erlebt Lippel die tollsten Abenteuer. Seine Träume helfen ihm, gemeinsam mit seinen Klassenkameraden die böse Frau Jakob aus dem Haus zu jagen und seinen neuen Freund, den Straßenhund Muck, zu retten.

? zur Terminübersicht

Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde

Deutschland, Italien, Frankreich 2008, 77 min
Regie: Tony Loeser, Jesper Møller
Darsteller/innen: Sprecher/innen: Benno Fürmann, Christoph Maria Herbst, Joachim Król, Katarina Witt u.a.
FSK: ohne Altersbeschränkung
Altersempfehlung: 5-8 Jahre
Klassenstufen: 1. bis 3. Klasse
Themen: Freundschaft, Mut, Selbstbewusstsein, Abenteuer, Helden
Unterrichtsfächer: Deutsch, Kunst, Religion, Ethik, Sachkunde/Lebenskunde
Begleitmaterial: [
Download]

mullewappInhalt: Auf dem Bauernhof Mullewapp verbringen die lieben Tiere ihr Landleben mit Spielen und Tanzen – bis sie unerwartet Besuch bekommen: Johnny Mauser, nach eigener Aussage ein berühmter Schauspieler, wirbelt den Alltag in Mullewapp kräftig durcheinander. Alle, auch der herzensgute Waldemar, wollen Johnnys lustige Geschichten hören – und halten ihn bald für einen echten Helden. Nur Franz von Hahn ist eingeschnappt, weil Johnny alle um den Finger wickelt, sogar seine Lieblingshenne Marilyn!

In den ungewohnten Trubel platzt auf einmal die Nachricht: Das kleine Lämmchen Wolke ist verschwunden, offenbar entführt! Ganz Mullewapp ist entsetzt. Aber immerhin ist ja ein waschechter Held zu Besuch. Zusammen mit Waldemar und Franz wird Johnny prompt zu Wolkes Rettung abkommandiert. Jetzt müssen die drei zusammenhalten. Mit Waldemars Fahrrad machen sie sich auf – und ein großes Abenteuer beginnt …

? zur Terminübersicht

Plastic Planet

Österreich, Deutschland 2009, 95 min, OmU
Regie und Drehbuch: Werner Boote
Darsteller/innen: Mitwirkende: Werner Boote, John Taylor, Felice Casson, Beatrice Bortolozzo, Manfred Zahora, u. a.
FSK: ohne Altersbeschränkung
Altersempfehlung: empfohlen ab 14 J.
Klassenstufen: ab 9. Klasse
Themen: Ökologie, Wirtschaft, Individuum (und Gesellschaft), Globalisierung, Zukunft
Unterrichtsfächer: Deutsch, Chemie, Biologie, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde, Politik, Ethik

Begleitmaterial: Verleih [Download]

plasticplanetInhalt: Die Menge an Kunststoffen, die wir seit Beginn des Plastikzeitalters produziert haben, reicht aus, um unseren gesamten Erdball sechs Mal mit Plastikfolien einzupacken. Plastik ist billig und praktisch.

Wir sind Kinder des Plastikzeitalters – vom Babyschnuller bis zur Plastikdose für das Müsli, von der Quietscheente bis zum Rechner, an dem dieser Text getippt wird! Kunststoffe können bis zu 500 Jahre in Böden und Gewässern überdauern und mit ihren unbekannten Zusatzstoffen unser Hormonsystem schädigen.

Der Regisseur Werner Boote, dessen Großvater ihm als Kind die Segnungen des Plastikzeitalters gepriesen hat, recherchierte über zehn Jahre lang die Folgen dieser Errungenschaft. In seinem investigativen Kinodokumentarfilm PLASTIC PLANET zeigt er in wunderbaren Bildern, dass Plastik zu einer globalen Bedrohung geworden ist. Er stellt Fragen, die uns alle angehen: Warum reagiert die Industrie nicht auf die Gefahren? Wer ist verantwortlich für die Müllberge in Wüsten und Meeren? Gedreht wurde an Originalschauplätzen in vielen Ländern Europas, Afrikas, Asiens und über dem Pazifik.

? zur Terminübersicht

Unsere Erde

D / GB 2007, 99 min
Regie: Alastair Fothergill, Mark Linfield
geeignet ab 8 Jahre
FSK: ab 6 Jahre
Fächer: Biologie, Physik, Erdkunde, Ethik, Soziales Lernen, Politik, Religion
Themen: Evolution, Klima, Globalisierung, Nachhaltigkeit, Umwelt(-erziehung)
Begleitmaterial: Bildungscent [Download]

Inhalt: Nach der langen arktischen Winterpause bricht eine Eisbärenmutter mit ihren beiden Kindern ausgehungert zum Packeis auf, um dort Nahrung zu suchen. Durch die Klimaerwärmung schmilzt ihr Jagdrevier immer schneller weg. In der Tundra wandern riesige Karibuherden, während in den Regenwäldern Paradiesvögel leben und in der südafrikanischen Kalahari-Wüste eine Elefantenkuh mit ihrem Jungen eine beschwerliche Wanderung durch Trockengebiete auf sich nimmt.

Nach dem Zuschauer-Run auf die Tiefseebewohner in “Deep Blue” erfreut das BBC-Team um Alastair Fothergill erneut mit einer spektakulären Naturdoku, die eine Reise vom Nordpol zum Südpol antritt und atemberaubende Schönheit und bedrohte Artenvielfalt entdeckt.

? zur Terminübersicht

Unsere Ozeane

Frankreich 2009, 100 min
Regie: Jacques Perrin und Jacques Cluzaud
Darsteller/innen: Mitwirkende: Jacques Perrin, Lancelot Perrin, Matthias Brandt (deutscher Sprecher)
FSK: ohne Altersbeschränkung
Altersempfehlung: empfohlen ab 10 J.
Klassenstufen: ab 5. Klasse
Themen: Werte, Umwelt, Tiere, Ökologie, Natur
Unterrichtsfächer: Biologie, Erdkunde, Ethik, Religion
Begleitmaterial: Verleih [
Download]

unsereozeaneInhalt: Von den majestätischen Walen, über die schillernden Heringsschwärme bis hin zu den bizarr geformten Lebewesen der Tiefsee folgen wir den Bewohnern der Weltmeere: denjenigen, die wir kennen, denjenigen, über die wir bislang nur wenig wissen und den vielen, die wir nun erst entdecken. Die Unterwasserwelt wird aus einer Perspektive erlebbar, die bislang unzugänglich war, und öffnet den Blick für die großen Zusammenhänge des Lebens.

Bis heute sind die Meere für den Menschen eine Welt voller Geheimnisse und Schönheit geblieben. Jenseits der Meeresoberfläche und bis in unberührte Tiefen hinein entführt UNSERE OZEANE in eine Welt der Vielfalt und Harmonie des Lebens. Nach den Publikumserfolgen „Nomaden der Lüfte“ und „Mikrokosmos“ begeben sich die Regisseure Jacques Perrin und Jacques Cluzaud mit ihrer Dokumentation auf eine Entdeckungsreise in die noch weitgehend unerforschte und faszinierende Welt der Ozeane.

? zur Terminübersicht

Willi und die Wunder dieser Welt

Deutschland 2009, 85 min
Regie: Arne Sinnwell
Darsteller/innen: Helmar Willi Weitzel, Jan-Olaf Meyncke, Nico Blüthgen, Shaun Bobier, Torsten Scheibler u.a.
FSK: ohne Altersbeschränkung
Altersempfehlung: empfohlen ab 6 J.
Klassenstufen: 1. bis 3. Klasse
Themen: Fremde Kulturen, Stadt, Abenteuer, Reisen, Tiere, Natur
Unterrichtsfächer: Deutsch, Sachkunde
Begleitmaterial: Bildungscent / Verleih [
Download]

williunddiewunderInhalt: Willi hat das Fernweh gepackt. Er will weg, weit weg. Angestiftet hat ihn seine 92-jährige Freundin, die Weltenbummlerin Frau Klinger. Willi begibt sich auf die Suche nach großen und kleinen Wundern dieser Welt und erlebt dabei sein bisher größtes Abenteuer in einigen der extremsten und außergewöhnlichsten Lebensräume. Willi streichelt schwergewichtige Eisbären, flieht vor hungrigen Krokodilen, geht unter in den Menschenmassen der japanischen Megastadt Tokio und durchquert auf dem Motorrad die größte und einsamste Wüste der Welt.

Überall auf der Reiseroute begegnet er liebenswerten Menschen, die ihm bereitwillig zeigen, was das Leben an diesem Ort einzigartig macht. Auch mit großen, kleinen, gefährlichen, süßen und ekligen Tieren geht Willi auf Tuchfühlung – manchmal mehr als ihm lieb ist. Und schließlich gelangt er nach vielen aufregenden Erlebnissen an den Ort, von dem Frau Klinger, immer geschwärmt hat. In der Sahara erfüllt er ihr einen Herzenswunsch, denn: „Versprochen ist schließlich versprochen“.

Willi Weitzel, der in der Fernseh-Reihe „Willi wills wissen“ seinen kleinen und großen Zuschauern schon seit 2002 erklärt, was wie funktioniert, wagt mit WILLI UND DIE WUNDER DIESER WELT den Schritt ins Kino. Eindrucksvoll fotografiert vom mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm- Kameramann Wolfgang Thaler und unter der Regie von Arne Sinnwell, ist ihm ein unterhaltsames Abenteuer zum Mitfiebern und Mitlachen gelungen. Für Kinder und alle, die es einmal waren.

? zur Terminübersicht

Wo die wilden Kerle wohnen

USA 2009, 101 min
Regie: Spike Jonze
Darsteller/innen: Max Records, Catherine Keener, Mark Ruffalo u. a.
FSK: ab 6 J.
Altersempfehlung: ab 8 J.
Klassenstufen: ab 3. Klasse
Themen: Familie, Erziehung, Kindheit, Filmsprache, Fantasie, Rebellion
Unterrichtsfächer: Deutsch, Englisch, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde, Religion, Ethik, Kunst, Medienkunde
Begleitmaterial: Verleih [
Download]

wodiewildenkerleInhalt: Der ebenso unbändige wie sensible Junge Max (Max Records), fühlt sich zu Hause missverstanden und flieht dorthin, wo die wilden Kerle wohnen: Max erreicht eine Insel, auf der er geheimnisvollen und seltsamen Wesen begegnet, deren ungestüme Empfindungen und Taten absolut unvorhersehbar sind. Die wilden Kerle wünschen sich nichts sehnlicher als einen Anführer und Max träumt davon, über ein Königreich zu herrschen.

Also wird Max zum König gekrönt und gelobt, ein Reich zu schaffen, in dem alle glücklich sind. Doch bald macht Max die Erfahrung, dass sich sein Königreich gar nicht so leicht regieren lässt: Der Umgang mit seinen Untertanen ist weitaus komplizierter, als er sich das ursprünglich gedacht hat.

Zusammen mit dem gefeierten Schriftsteller Maurice Sendak bringt der innovative Regisseur Spike Jonze eines der populärsten Bücher aller Zeiten auf die Leinwand: WO DIE WILDEN KERLE WOHNEN, die klassische Kindheitsgeschichte über Orte, die uns das Wesen unserer Welt erklären können.

? zur Terminübersicht

Share