Suche
Suche Menü

6. Schul-Kino-Tage in Hannover

Mittlerweile im sechsten Jahr finden im APOLLO Kino in Linden kurz vor den Sommerferien die SCHUL-KINO-TAGE statt. Wie immer bietet das Kino ein abwechslungsreiches Programm mit Filmen aus dem letzten Kinojahr und Schulkino-Klassikern.
Ob zum Lernen oder als Ausflug vor den großen Ferien … die SCHUL-KINO-TAGE bieten sicherlich für viele SchülerInnen und LehrerInnen etwas.

Im weiteren finden Sie das Programm, die Inhalte und alle Informationen für die Anmeldungen.

Viel Spaß im Kino!

Das Programm vom 20.06. bis 05.07.2011

Eintritt: 3,00 € (begleitende Lehrkräfte haben freien Eintritt)
Anmeldungen: Torben Scheller: 0178 / 218 18 52

oder info@apollokino.de

Mo., 20.06. Di., 21.06. Mi., 22.06. Do., 23.06. Fr., 24.06.
08.30 Uhr

Vincent will meer Sammys Abenteuer Emil und die Detektive (2001) Unsere Erde Konferenz der Tiere (2010)
11.00 Uhr

Emil und die Detektive (2001) Vincent will meer Sammys Abenteuer Konferenz der Tiere (2010) Serengeti (2011)
14.00 Uhr

Sammys Abenteuer Emil und die Detektive (2001) Vincent will meer Serengeti (2011) Unsere Erde
Mo., 27.06. Di., 28.06. Mi., 29.06. Do., 30.06. Fr., 01.07.
08.30 Uhr

Serengeti (2011) Neukölln Unlimited Der kleine Nick Vorstadtkrokodile 3 Almanya
11.00 Uhr

Unsere Erde Vorstadtkrokodile 3 Neukölln Unlimited Der kleine Nick Almanya
14.00 Uhr

Konferenz der Tiere (2010) Der kleine Nick Vorstadtkrokodile 3 Neukölln Unlimited Pünktchen und Anton (1998)
Mo., 04.07. Di., 05.07.
08.30 Almanya Pünktchen und Anton (1998)
11.00 Pünktchen und Anton (1998) Almanya
14.00 Almanya Pünktchen und Anton (1998)

Preise / Konditionen / Nachfragen und Buchungen: Kontakt

__________________________________________________________

Almanya

D 2010, 97 min
Regie: Yasemin Samdereli
geeignet ab 11 Jahre
FSK: o.A.
Fächer: Deutsch, Politik, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde
Themen: Familie, Migration, kulturelle Identität, Integration, (Deutsche) Geschichte
Begleitmaterial: Themenausgabe BpB [Download]

Inhalt: Ende der 1960er Jahre kommt Hüseyin Yilmaz als der 1.000.001 Gastarbeiter nach Deutschland. Er will seiner Familie, die in der Türkei auf ihn wartet, ein besseres Leben ermöglichen. Sein Vorhaben gelingt. Mit Ausdauer und Fleiß schafft es Hüseyin, sich in Deutschland etwas aufzubauen. Er entschließt sich, seine Frau Fatma und seine Kinder Veli, Muhamed und Leyla nachzuholen. Anfangs fällt die Eingewöhnung Familie Yilmaz schwer. Eine fremde Kultur, ungewohntes Essen, eine Religion, die nicht die ihre ist. Doch nach und nach gewöhnen sich die Fünf an das Leben in Deutschland und 45 Jahre später freut sich Ehefrau Fatma über die deutsche Staatsbürgerschaft. Dennoch stellen sich der Familie Fragen der kulturellen Zugehörigkeit, zum Beispiel dem sechsjährigen Enkel Cenk, als er in der Schule gefragt wird, woher er kommt. Auch seine 22-jährige Cousine Canan hat es schwer. Sie ist schwanger von einem „Nicht-Türken“ und weiß nicht, wie sie es ihrer Mutter beibringen soll. Noch verwirrender und turbulenter wird alles als sich Hüseyin nach der Heimat sehnt und der Familie eröffnet, dass er ein Haus in Anatolien gekauft hat und mit allen dorthin fahren möchte.

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Der kleine Nick

F 2009, 91 min
Regie: Laurent Tirard
geeignet ab 7 Jahre
FSK: o.A.
Fächer: Deutsch, Französisch, Ethik, Religion, Sachkunde/Lebenskunde, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde
Themen: Familie, Freundschaft, Schule, Kindheit/Kinder, Selbstbewusstsein, Rollenbilder, Abenteuer, Fantasie, Bildung/Bildungssystem
Begleitmaterial: Verleih [Download]

Inhalt: Ende der Fünfzigerjahre führt der kleine Nicolas, von allen Nick genannt, ein zufriedenes Leben. Er hat unternehmungslustige Freunde, eine geduldige, wenn auch manchmal überforderte Klassenlehrerin und liebevolle Eltern. Doch Nicks heile Welt gerät ins Wanken, als er fälschlicherweise annimmt, seine Mutter sei schwanger. Er befürchtet, dass ein Geschwisterchen ihm seine Kronprinzenrolle streitig machen könnte – möglicherweise würden ihn seine Eltern gar, wie den kleinen Däumling im Märchen, im Wald aussetzen. Das möchte Nick auf jeden Fall verhindern. Mit allen Mitteln und der Hilfe seiner Freunde versucht er, sich für die Eltern unentbehrlich zu machen.

? zur Terminübersicht
__________________________________________________________

Emil und die Detektive (2000)

D 2000, 111 min
Regie: Franziska Buch
geeignet ab 8 Jahre
FSK: o.A.
Fächer: Deutsch, Sozialkunde
Themen: Familie, Freundschaft, Geschlechterrollen, Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Literaturverfilmung
Begleitmaterial: IKF [Download]

Inhalt: Der 12-jährige Emil Tischbein lebt mit seinem allein erziehenden Vater in einer ostdeutschen Kleinstadt. Emils Mutter, die nach Amerika ausgewandert ist, schickt ihm regelmäßig Geld, welches sein Vater als „Zukunftskasse“ für ihn aufhebt. Als der Vater einen Autounfall hat und im Krankenhaus landet, seinen Führerschein und dadurch auch seinen Job verliert, schickt er Emil nach Berlin. Dort soll er mit der Pastorin Hummel und ihrem Sohn Gustav zwei Wochen seiner Ferien verbringen. Emil nimmt die „Zukunftskasse“ mit, weil er gehört hat, man könne in Berlin alles, sogar Führerscheine, kaufen. Es könnte eine wunderbare Zeit werden, wäre da nicht der Gangster Grundeis, der auf der Zugfahrt Emils Ersparnisse klaut. Bei seinem Versuch, das Geld zurückzubekommen, erhält Emil überraschend Unterstützung von Pony Hütchen und ihrer Kinderbande. Ehe er sich versieht, ist er mit ihnen in halsbrecherische Abenteuer verstrickt.

Regisseurin Franziska Buch versetzt ihre Adaption des lebendigen wie zeitlosen Kästner-Romans mitten in das quirlige Berlin der Gegenwart.

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Konferenz der Tiere

D 2010, 93 min
Regie: Holger Tappe, Reinhard Klooss
geeignet ab 6 Jahre
FSK: o.A.

Inhalt: Weil es in der afrikanischen Savanne kein Wasser mehr gibt, begeben sich Erdmännchen Billy und sein Freund, der Löwe Sokrates, auf die Suche nach dem Grund für die Wasserknappheit. Auf ihrer Reise gesellen sich nach und nach Tiere aus allen Erdteilen zu ihnen, darunter ein gallischer Hahn, ein Tasmanischer Teufel und zwei steinalte Galapagos-Schildkröten. Als man schließlich den Grund herausfindet, eine riesige Staumauer, wird eine Konferenz der Tiere einberufen, auf der man beschließt, den Menschen einen Denkzettel zu verpassen. (Quelle: mediabiz.de)

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Neukölln Unlimited

D 2010, 96 min
Regie: Agostino Imondi, Dietmar Ratsch
geeignet ab 14 Jahre
FSK: o.A.
Fächer: Sozial/Gemeinschaftskunde, Politik, Musik, Ethik, Deutsch
Themen: Migration, Flüchtlinge, Heimat, Jugend/Jugendliche/Jugendkultur, Musik, Tanz, Familie, Individuum und Gesellschaft
Begleitmaterial: Filmernst [Download]

Inhalt: Berlin-Neukölln, für viele vor allem ein Problembezirk, für Lial (19) und ihre Brüder Hassan (18) und Maradona (14) jedoch Heimat. Seit frühester Kindheit leben die Geschwister Akkouch in diesem Stadtteil. Sie haben dort Lesen und Schreiben gelernt, Freundschaften geschlossen und ihre Leidenschaft für HipHop und Breakdance – alle drei sind begabte und erfolgreiche Musiker bzw. Tänzer – entdeckt. Neukölln, das ist ihr Zuhause, aber dieses Zuhause steht auf einem wackeligen Fundament: Die sechsköpfige Familie Akkouch stammt aus dem Libanon und lebt seit über 16 Jahren ohne sicheren Aufenthaltsstatus in Berlin. Die Angst vor Abschiebung ist ein ständiger Begleiter, zumal die Akkouchs 2003 bereits einmal des Landes verwiesen wurden. „Neukölln Umlimited“ dokumentiert den Alltag der drei Jugendlichen, die neben Schule, Ausbildung und Arbeit engagiert für das Bleiberecht ihrer Familie kämpfen und aus Musik und Tanz die nötige Kraft dafür schöpfen.

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Pünktchen und Anton

D 1998, 109 min
Regie: Caroline Link
geeignet ab 8 Jahre
FSK: o.A.
Fächer: Deutsch, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde
Themen: Kindheit/Kinder, Liebe, Freundschaft, Familie, Werte
Begleitmaterial: Bildungscent [Download]

Inhalt: Die zehnjährige Luise Pogge, genannt Pünktchen, Tochter aus reichem Haus, besucht in München das Gymnasium. Ihr Freund Anton lebt in bescheidenen Verhältnissen bei seiner geschiedenen Mutter. Da diese seit Wochen krank im Bett liegt, übernimmt Anton zwischenzeitlich deren Job in einer Eisdiele. Die Doppelbelastung führt dazu, daß seine schulische Leistungen nachlassen. Als Pünktchen von der Nebentätigkeit ihres Freundes erfährt, beschließt sie ihm zu helfen, was zu witzigen wie ernsthaften Verwicklungen führt.

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Sammys Abenteuer

Die Suche nach der geheimen Passage

B 2009, 88 min
Regie: Ben Stassen
geeignet ab 6 Jahre
FSK: o.A.
Fächer: Sachkunde/Lebenskunde, Religion/Ethik, Kunst
Themen: Umwelt, Freundschaft, Abenteuer, Tiere
Begleitmaterial: Verleih [Download]

Inhalt: Die zehnjährige Luise Pogge, genannt Pünktchen, Tochter aus reichem Haus, besucht in München das Gymnasium. Ihr Freund Anton lebt in bescheidenen Verhältnissen bei seiner geschiedenen Mutter. Da diese seit Wochen krank im Bett liegt, übernimmt Anton zwischenzeitlich deren Job in einer Eisdiele. Die Doppelbelastung führt dazu, daß seine schulische Leistungen nachlassen. Als Pünktchen von der Nebentätigkeit ihres Freundes erfährt, beschließt sie ihm zu helfen, was zu witzigen wie ernsthaften Verwicklungen führt.

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Serengeti (2010)

D/GB 2010, 103 min
Regie: Reinhard Radke
geeignet ab 11 Jahre
FSK: ab 6 Jahre
Fächer: Biologie, Erdkunde/Geografie, Politik, Deutsch
Themen: Afrika, Umwelt, Tiere, Ökologie, Natur
Begleitmaterial: IKF [Download]

Inhalt: Riesige Herden von Gnus, Zebras und Antilopen auf der Suche nach Nahrung und Wasser ziehen jedes Jahr von der Vulkanlandschaft im Hochland Tansanias bis weit nach Kenia hinein und wieder zurück. Wasser und Grasflächen bestimmen den Weg, auf dem sie nur selten und für kurze Zeit verweilen. Einige von ihnen sind auf der Wanderung selbst Nahrung hungriger Löwen, Geparde oder Krokodile. Reinhard Radke hat die Wanderung der Gnus mit all ihren Facetten begleitet und nimmt die Zuschauer mit auf den Weg durch die abwechslungsreiche Landschaft der Savanne.

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Unsere Erde

D / GB 2007, 99 min
Regie: Alastair Fothergill, Mark Linfield
geeignet ab 8 Jahre
FSK: ab 6 Jahre
Fächer: Biologie, Physik, Erdkunde, Ethik, Soziales Lernen, Politik, Religion
Themen: Evolution, Klima, Globalisierung, Nachhaltigkeit, Umwelt(-erziehung)
Begleitmaterial: Bildungscent [Download]

Inhalt: Nach der langen arktischen Winterpause bricht eine Eisbärenmutter mit ihren beiden Kindern ausgehungert zum Packeis auf, um dort Nahrung zu suchen. Durch die Klimaerwärmung schmilzt ihr Jagdrevier immer schneller weg. In der Tundra wandern riesige Karibuherden, während in den Regenwäldern Paradiesvögel leben und in der südafrikanischen Kalahari-Wüste eine Elefantenkuh mit ihrem Jungen eine beschwerliche Wanderung durch Trockengebiete auf sich nimmt.
Nach dem Zuschauer-Run auf die Tiefseebewohner in “Deep Blue” erfreut das BBC-Team um Alastair Fothergill erneut mit einer spektakulären Naturdoku, die eine Reise vom Nordpol zum Südpol antritt und atemberaubende Schönheit und bedrohte Artenvielfalt entdeckt.

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Vincent will meer

D 2010, 96 min
Regie: Ralf Huettner
geeignet ab 12 Jahre
FSK: ab 6 Jahre
Fächer: Deutsch, Ethik, Politik
Themen: Freundschaft, Erwachsenwerden, Behinderte/Behinderung, Reisen, Verantwortung
Begleitmaterial: SchulKinoWochen/Vision Kino [Download]

Inhalt: Manchmal flucht und zappelt Vincent. Er kann nicht anders, denn er leidet unter dem Tourette-Syndrom, einer neurologisch-psychiatrischen Erkrankung. Peinlich sind Vincents verbale und motorische Tics vor allem seinem Vater, einem ehrgeizigen Lokalpolitiker. Mitten im Wahlkampf stört der verhaltensauffällige Sohn das Image des Erfolgsmenschen und so schiebt er Vincent in eine Klinik ab. Dort trifft der junge Mann die magersüchtige Marie und den Zwangsneurotiker Alex. Zusammen nehmen die drei Reißaus und fahren in einem gestohlenem Wagen, verfolgt von Vincents Vater und einer Ärztin, nach Italien. Vincent will dort die Asche seiner kürzlich verstorbenen Mutter ins Meer streuen.

? zur Terminübersicht

__________________________________________________________

Vorstadtkrokodile 3

D 2010, 109 min
Regie: Wolfgang Groos
geeignet ab 10 Jahre
FSK: ab 6 Jahre

Inhalt: Als Hannes von den Krokodilen zum Geburtstag einen Gutschein für eine Go-Kart-Fahrt erhält, löst er diesen natürlich sofort mit seinen Kumpels ein. Da kommt es auf der Bahn zu einem tragischen Unfall, bei dem sich Frank lebensgefährlich verletzt. Die erschütternde Diagnose: Frank braucht dringend eine Organspende – und der Einzige, der dafür infrage kommt, ist ausgerechnet dessen krimineller Bruder Dennis, den die detektivisch veranlagten Krokodile einst höchstpersönlich hinter Gitter gebracht hatten.
Wie schon bei den beiden vorangegangenen Abenteuern basieren die Figuren in Teil 3 auf den Charakteren, die Max von der Grün 1976 für seinen gleichnamigen Bestsellerroman erfand. Und wieder dreht sich bei der coolsten Jugend-Gang der Welt viel um heldenhaften Mut und ausgebuffte Cleverness, aber auch um blindes Vertrauen, tiefe Freundschaft und bedingungsloses Zueinanderstehen. Dazu gibt’s zeitgemäße Action, viel Fun und originelle Stunts, die vor allem in einer spektakulären Knasteinbruchssequenz zum Tragen kommen. (Quelle: Blickpunkt Film)

? zur Terminübersicht

Share