Suche
Suche Menü

Apollo: Fremdsprachenwochen (13. – 19.11.2008)

Anmeldung und Information: Apollo Kino Linden
Limmerstraße50
30451 Hannover
Ansprechpartner: Herr Torben Scheller
Telefon: 0178 – 2181852
Mail: info@apollo-kino.de
Eintritt: EUR 3,50 pro Person
Begleitpersonal frei

Das Programm vom 13.11. – 19.11.2008

Do, 13.11.08, 20.15 Uhr

ONCE

Once – englisch

Eine romantische Lovestory der etwas anderen Art. Ein talentierter Straßenmusiker schlägt sich mit dem Reparieren von Staubsaugern im Geschäft seines Vaters durch. Eine tschechische Immigrantin und Pianistin verdient ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Blumen. Als sich ihre Wege auf den Straßen Dublins kreuzen, entspinnt sich eine zarte, nicht nur musikalische Romanze zwischen den beiden. Ein ebenso zurückhaltend wie herzergreifend inszeniertes Filmjuwel ohne Klischees.
GB/Ir 2007, 85 Min., R: John Carney, mit Glen Hansard, Markéta Irglová, Bill Hodnett u. a.

Fr, 14.11.08, 18.00 Uhr

Mein Bruder ist ein Einzelkind

Mio fratello è figlio unico – italienisch

Eine Familiengeschichte aus dem Italien der Sechziger und Siebziger Jahre, die im Laufe der Zeit immer politischer wird, das ist Daniele Luchettis in seiner Heimat mit fünf Donatellos ? den italienischen Oscars ? gekürtes Drama. Es ist auch die Geschichte vom Erwachsenwerden des rebellischen Accio, den eine Hassliebe mit seinem älteren Bruder Manrico verbindet. Unterm Strich ist es auch ein Film, der zeigt, wie Italien unter dem Einfluss von Religion und Politik tickt.
Italien 2007, 100 Min., R: Daniele Luchetti, mit: Elio Germano, Riccardo Scamarcio, Diane Fleri, Alba Rohrwacher Anders

Sa, 15.11.08, 18.00 Uhr

Schmetterling und Taucherglocke

Le Scaphandre et le Papillon – französisch

Die Geschichte des früheren ?Elle?-Chefredakteurs Jean-Dominique Bauby, der nach einem plötzlichen Schlaganfall nur noch das linke Augenlid bewegen konnte. Multitalent Julian Schnabel wagte sich an die Verfilmung an. Zusammen mit Kameramann Janusz Kaminski entwarf er ein bahnbrechendes visuelles Konzept, das Baubys Krankheit ? so weit es das Medium überhaupt zulässt ? für den Zuschauer erfahrbar macht. Trotz seines schweren Sujets ist Schmetterling und Taucherglocke vor allem eines: Eine Liebeserklärung an das Leben.
F 2007, 112 Min., R: Julian Schnabel, mit Mathieu Amalric, Emmanuelle Seigner, Marie-Josée Croze, Anne Consigny, Max von Sydow

So, 16.11.08, 18.00 Uhr

HAPPY-GO-LUCKY

HAPPY-GO-LUCKY – englisch

Pauline, genannt Poppy, ist Grundschullehrerin im Norden Londons, teilt seit über zehn Jahren mit einer Freundin die Wohnung und trinkt gerne ein Gläschen zu viel. Was sie am stärksten charakterisiert ist jedoch, sie lässt sich ihre gute Laune nicht verderben, auch nicht von ihrem griesgrämigen Fahrlehrer. Er ist das genaue Gegenteil von ihr, verliebt sich aber in sie. Unwiderstehlich gut gelauntes und leichtfüßiges Feelgoodmovie mit Charme, Witz und Wonne.
GB 2008, 118 Min., R: Mike Leigh, mit: Sally Hawkins, Eddie Marsan, Nonso Anozie

Mo, 17.11.08, 18.00 Uhr

Das jüngste Gewitter

Du Levande – schwedisch

Das Leben mag mitunter langweilig, trivial, deprimierend und absurd sein. Ebenso wie es Momente großer Freude, überschwänglichen Glücks und emphatischer Liebe beinhaltet, lässt es uns zweifeln und nicht selten einfach ratlos zurück. Nach ?Songs from the Second Floor? beschäftigte sich der schwedische Filmemacher Roy Andersson in seiner dieses Jahr in Cannes uraufgeführten schwarzen Komödie ?Das jüngste Gewitter? einmal mehr mit den Höhen und Tiefen der menschlichen Existenz. Darin treffen Momente schmerzhafter Melancholie auf Szenen voller Lakonie und skurriler Leichtigkeit.
Schweden 2007, 94 Min,, R: Roy Andersson , mit: H?kan Angser, Björn Englund, Erick Bäckman, Elisabeth Helander, Gunnar Ivarsson, Lennart Eriksson, Patrik Anders

Di, 18.11.08, 17.30 Uhr

Die Liebe in den Zeiten der Cholera

El amor en los tiemepos del colera – spanisch
Der Roman von Literatur-Nobelpreisträger Gabriel García Márquez aus dem Jahr 1985 gilt bis heute als eine der schönsten Liebesgeschichten der Weltliteratur. Die Verfilmung ist ein opulenter Farbenrausch mitten im Herzen Kolumbiens inszeniert wurde. Erleben Sie ganz großes Kino: bildgewaltig, episch und grenzenlos romantisch! „Großes Gefühlskino!“ – BRIGITTE „Ein Klassiker. Unbedingt anschauen!“ – FAZ
Co/USA 2007, 136 Min., R: M. Newell, mit: Javier Bardem, Unax Ugalde, Giovanna Mezzogiorno, Catalina Sandino Moreno, B. Bratt u.a.

Mi, 19.11.08, 18.00 Uhr

Dialog mit meinem Gärtner

Dialogue avec mon jardinier – französisch

Zwei ehemalige Freunde aus Schulzeiten treffen sich nach 40 Jahren zufällig wieder. Jean Beckers einfühlsame Beobachtung einer platonischen Männerfreundschaft, zeigt die beiden Franzosen Daniel Auteuil und Jean-Pierre Darroussin als gemütliche Landbewohner, die sich in stundenlangen Gesprächen über das Leben austauschen. Ein herzerwärmender Film vor malerischer Sommerkulisse im Herzen Frankreichs.
Frankreich 2007, 109 Min., R: Jean Becker, mit: Daniel Auteuil, Jean-Pierre Darroussin, Fanny Cotten?on, Alexa Barlier

Sondervorstellungen für Schulklassen am Vormittag sind jederzeit möglich. Wenden Sie sich bitte an Herrn Torben Scheller (s. Information und Anmeldung). Ebenfalls besteht die Möglichkeit zu Gruppenermäßigungen in den normalen Abendvorstellungen

Share

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.